Welche Agilen Prinzipien gibt es?

Damit Agilität in einem Unternehmen nicht zum Selbstzweck betrieben wird, ist es wichtig, sich zu vergegenwärtigen, welches Ziel man damit verfolgt. Doch Agilität besitzt viele Facetten, wie erkenne ich diejenigen, die für uns als Unternehmen wichtig sind? Dazu vergegenwärtige ich mir zunächst meine aktuelle Unternehmenssituation und die aktuellen Ziele. Und prüfe dann, was davon zukünftig nicht mehr zielführend bzw. funktional ist bzw. sein wird. Die überholten Unternehmensprinzipien ersetze ich durch zielführende agile Prinzipien.

 

Mittlerweile finden sich viele verschiedene, zum Teil sehr umfängliche, Übersichten möglicher agiler Prinzipien. Sie alle fußen mehr oder weniger auf den im agilen Manifest formulierten Prinzipien und lassen sich in fünf Kategorien zusammenfassen als Prinzipien, die

  1. auf die ständige Adaption an Umwelt und eigenen Erkenntnisstand abzielen,
  2. den Workflow optimal unterstützen,
  3. größtmögliche Transparenz durch direkte dialogische Kommunikation ermöglichen,
  4. Formen der Organisation etablieren, die die Voraussetzungen für selbstorganisiertes Arbeiten schaffen,
  5. die Entwicklung jeder und jedes Einzelnen fördern, so dass diese bzw. dieser sich optimal entfalten kann und intrinsisch motiviert ist.

Adaption

Wir agieren nach dem Prinzip der fortlaufenden Anpassung unserer Planung und Vorgehensweise an äußere Einflüsse und eigene Erkenntnisse.

  • Wir streben nach kontinuierlicher Verbesserung.
  • Wir beobachten fortlaufend unser Umfeld und reflektieren vor diesem Hintergrund unser eigenes Vorgehen und Verhalten regelmäßig.
  • Wir gehen iterativ, Schritt-für-Schritt, vor und entwickeln unsere Outputs für interne und externe Kunden inkrementell (inkrementelle Auslieferung).

Workflow

Wir agieren nach dem Prinzip, aktiv die besten Rahmenbedingungen für wertschöpfende Prozesse zu schaffen.

  • Wir schaffen Einfachheit durch eine konsequente und nutzenorientierte Priorisierung.
  • Wir streben nach Leistung und Qualität durch aus Limitierung entspringender Fokussierung.
  • Wir schaffen eine nachhaltig hohe Leistung durch Eliminierung von Verschwendung und einen stetigen Arbeitsfluss.

Kommunikation

Wir agieren nach dem Prinzip der größtmöglichen Transparenz und Lösungskompetenz durch direkte, dialogische Kommunikation.

  • Wir schaffen Transparenz durch ständige Vermittlung des Kontexts und der Ziele.
  • Wir schaffen Transparenz durch die Sichtbarmachung von Aufgaben.
  • Wir überwinden Hindernisse aktiv und schnellstmöglich durch direkte Kommunikation zwischen den Beteiligten.

Organisation

Wir agieren nach dem Prinzip der selbstorganisierten Teams.

  • Wir bilden, wo immer sinnvoll, funktionsübergreifende Teams zur Betrachtung des Ganzen.
  • Wir bilden bevollmächtigte Teams, die entscheiden, wer was wann wie durchführt.
  • Wir arbeiten auf Basis einer akzeptierten, nicht einer zugewiesenen, Verantwortung.

Entwicklung

Wir agieren nach dem Prinzip der Förderung der intrinsischen Motivation aller Beteiligten.

  • Wir streben danach, das Lernen in unserer Organsiation zu verstärken und zu verstetigen (beständiges Lernen).
  • Wir gestalten Prozesse so, dass wir mit dem Kunden lernen.
  • Wir führen entwicklungsorientiert und schaffen die bestmöglichen Rahmenbedingungen für die intrinsische Motivation aller Mitarbeitenden.

 

Dies ist ein Auszug aus dem Artikel „Change Management – Veränderung in dynamischen Zeiten agil bewältigen“ von Maren Borggräfe und Marco Olavarria, erschienen im schulthess manager handbuch 2018/2019.



Lesen Sie den vollständigen Artikel...